Casa Rossa Chemnitz


12/2020

Aus allen Einreichungen, die ökologische, ökonomische und/oder Soziokulturelle Gesichtspunkte berücksichtigen, wurde erstmalig ein Sonderpreis Nachhaltigkeit ermittelt. Für unser Projekt Casa Rossa Chemnitz erhielten wir neben dem Hauptpreis in der Kategorie Mehrfamilienhäuser und Geschosswohnungsbauten auch den Sonderpreis Nachhaltigkeit.

Die Jury zum Sonderpreis Nachhaltigkeit:
„Mit wenigen, intelligenten Interventionen kreierten die Architektin Annette Fest und der Architekt Christian Bodensteiner ein einzigartiges und faszinierendes Wohnhaus, dessen architektonische Idee weit über seinen alltäglichen Zweck hinausreicht. Aus der Sensibilität ihrer Eingriffe in den Bestand spricht die klare architektonische Auffassung der beiden Planer, welche sich ganz aus dem Respekt vor dem physischen und kulturellen Gehalt der vorhandenen Substanz speist und zugleich einer langfristigen Nutzbarkeit verpflichtet ist. Auch die verwendeten Materialien wurden nach ökologischen und baubiologischen Gesichtspunkten ausgewählt. Die Jury empfindet die Casa Rossa als beispielhaften Beitrag einer im eigentlichen Sinn nachhaltigen Baukultur. Also einer typologisch orientierten Bauweise, die materiell wie ästhetisch eine wirklich dauerhafte Nutzung anstrebt und sich anstelle technischer Lösungen an den einfachen Möglichkeiten und Qualitäten der bestehenden Bausubstanz orientiert." [...]

zur Projektseite vor der Sanierung    |     to the project page before the renovation

zur Projektseite nach der Sanierung   |   to the project page after the renovation

zum Heinze ArchitektenAward 2020