Plusenergie Verwaltungsgebäude


Zwei Einschnürungen gliedern den Baukörper in drei Gebäudeteile, die in ihren Ab­messun­gen  auf die Bebauung der Umge­bung reagieren. Die Abhängung des zentralen Eingangsbereichs vom 1.OG erlaubt eine kompakte, geschlossene Bebauung zur Straße hin sowie eine ungestörte, in allen oberirdischen Geschossen durchgängige Erschliessungssystematik ohne Konflikt mit der im Boden befindlichen Kabeltrasse.

Der effiziente Umgang mit Energie wird zum Thema des Hauses: Durch intelligente Verwendung von low-tech- Elementen wird ein Plusenergiehaus, mit Zertifizierung als green building vorgeschlagen. Die Primär- Energieversorgung erfolgt zu 100% über die regenerativen Energieträger Grundwasser und Sonnenenergie. Die Brüstungselemente der Fassade sind als integrierte Photovoltaikelemente (Dünnschichttechnik) hinter hoch­durch­lässigen Matt­glasscheiben konzipiert.

Plusenergie - Verwaltungsgebäude
Erding, Bayern
Stadtwerke Erding GmbH

Gutachten 2012
Neubau Verwaltungsgebäude mit Tiefgarage

Mitarbeit: Jonas Bloch
Fachplanung TGA: meac, München