Städtebauliche Nachverdichtung Boulevard Karree


Ein attraktiver Einzelhandelskomplex mit differen­ziertem Nutzungsangebot schliesst die Baulücke am östlichen Rand der Altstadt Neubrandenburgs.

Die vorgefundene Maßstäblichkeit und die ortho­go­nale Blockstruktur der Altstadt wird aufgenommen und mit modernen Mitteln neu interpretiert. Die Durchlässigkeit des Komplexes bietet neue Wegeverbindungen und attraktive Einkaufs­möglich­keiten. Durchgesteckte Ladenzonen sorgen für eine zusätzliche Belebung des Innenhofes und der Geschäfte.

Im Erdgeschoß erfolgt die Anbindung an die im Norden liegende Haupteinkaufsstraße durch eine zurück­gesetzte Fassade. Wie selbstverständlich wer­­den die Rundbögen der Altbaufassade zur Arka­den­­­reihe und bilden einen attraktiven, eleganten Zugang zum Laden und Innenhof.

 

Neubrandenburg, Mecklenburg-Vorpommern
Neubrandenburger Wohnungsgesellschaft

Wettbewerb 2001
Einzelhandelszentrum mit Büros und
Wohnungen in der Altstadt
BGF 4.000 m²

4. Preis

Mitarbeit:
Corinne Bosse, Tobias Kreft