Pfarrheim Herz Jesu


Das neue Pfarrheim ist Teil des vergrößer­ten, durch seine quadratische Form gestärkten Innen­hofs. Durch Anpassung des bestehenden Umgangs ent­steht zwi­schen Kirch­turm und Pfarrheim ein groß­zü­giger, einla­den­der Zugang als witterungsgeschütz­ter Treffpunkt vor und nach dem Kirchenbesuch.

Der Neubau bleibt durch seine parallele Anordnung zur Strasse auch bei späterer Bebauung des östlichen Grundstücksteils an der Zeppelinstraße präsent und stellt ein ausgewogenes Gegenüber zur Kirche dar. Mit einem vorgeschalteten Foyer im Norden orientieren sich die zusammenschaltbaren Säle des Pfarrheims zum Hof und ermöglichen durch einen fließenden Übergang von innen nach außen verschiedenste  Nutzungen bei Aussen- Veranstaltungen.

Das Nachhaltigkeitskonzept basiert auf einer kom­pakten Bau­weise, ver­bun­den mit einer ener­ge­tisch sinn­vollen Gebäudezonierung. (Puffer­zone im Norden) Haustechnikkonzept und Material­wahl folgen ganz­­heit­­lich öko­­lo­­gischen Kri­terien.

 

Ingolstadt, Bayern
Kirchenstiftung Herz Jesu mit Diözesanbauamt Eichstätt

Mehrfachbeauftragung 2012
Ersatzbau für ein Pfarrheim im Ensemble des Pfarrzentrums aus den 1960er Jahren

1. Platz und Planungsauftrag

Mitarbeit Wettbewerb:
Mark K. Gerry, Jonas Bloch
mit:
Fachplanung HLS: Scholl Schlamp Ingenieure